Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.


Progressivsystem

Progressivsystem

Progressivsystem

Systembeschreibung

Progressivverteiler sind Kolbenverteiler, die den über die Hauptleitung zugeführten Schmierstoff auf die verschiedenen Auslässe aufteilen. Dabei werden die Kolben der Dosierelemente in einer festgelegten Reihenfolge verschoben. Durch diese Bewegung verdrängen die Kolben Schmierstoff, der durch einen Ausgang hin zur Schmierstelle gefördert wird. Hierbei ist die Reihenfolge der Schmierstoffzuteilung fest vorgegeben. Sollte ein Verteiler in einer bestimmten Stellung stehen bleiben (Anlage abgeschaltet, Leitungsdruck zu hoch, Vorratsbehälter leer, o.ä.), so setzt er die Schmiermittelzuteilung bei erneuter Inbetriebnahme an derselben Stelle fort, wo sie unterbrochen wurde.

Bei diesem System arbeiten die Verteiler nach einer Zwangssteuerung. Dies bedeutet, dass bei vollständigem Verteilerumlauf alle Auslässe mit der vorgegebenen Menge Schmiermedium versorgt werden. Durch die Zwangssteuerung der Dosierkolben ist eine sichere Funktionskontrolle schon mit der Überwachung eines Kolbens gegeben.

Beispiel:

GMA-C Progressivsystem für Öl und Fett

Vorteile:

  • Sehr geringer Druckverlust (Anlaufdruck)
  • Kostengünstige Überwachung
  • Große unterschiedliche Schmiermengenverhältnisse zwischen den Ausgängen möglich
  • Dünne Öle, Fließfette und Fette bis NLGI-Klasse 2
  • Drücke bis 350 bar
  • Genaue Dosierung

Abb. 1:
Der Schmierstoff strömt von der Hauptleitung durch die rechte Ringnut des Kolbens III und die Umsteuerleitung (rechts) zur linken Seite des Kolbens I und bewegt diesen in seine rechte Endlage. Bei der Bewegung des Kolbens I verdrängt dieser den in der rechten Dosierkammer befindlichen Schmierstoff und transportiert diesen über die linke Umsteuerleitung zum Auslass 6.

Abb. 2:
Nach der Verschiebung des Kolbens I ist die in der nebenstehenden Abbildung markierte Ringnut frei geworden. Durch diese kann der Schmierstoff nun zur linken Seite des Kolbens II fließen und ihn in seine rechte Endlage verdrängen. Der dabei verdrängte Schmierstoff tritt durch den Auslass 1 aus.

Abb. 3:
Nach der Verschiebung des Kolbens II strömt nun Schmierstoff durch die linke Ringnut des Kolbens II zur linken Seite des Kolbens III und schiebt diesen in seine rechte Endlage. Der verdrängte Schmierstoff tritt durch den Auslass 2 aus.

Abb. 4:
Nach der Verschiebung des Kolbens III strömt der Schmierstoff über die linke Umsteuerleitung zur rechten Seite des Kolbens I und schiebt ihn in seine linke Endlage. Der verdrängte Schmierstoff tritt über die rechte Umsteuerleitung durch den Auslass 3 aus. Der weitere Ablauf wird in dem beschriebenen Schema fortgesetzt.

Bauarten:

WOERNER Progressivverteiler lassen sich aufteilen nach:

  • Elementbauseise (VPI)
  • Plattenbauseise (VPA)
  • Blockbauweise (VPB)

Versorgung der Verteiler:
Um die Progressivverteiler mit der benötigten Fördermenge zu versorgen, kommen z.B. Mehrleitungspumpen zum Einsatz, die in der Literatur für diesen Anwendungsfall auch Progressivpumpen genannt werden.

Diese Pumpen sind auf verschiedenen Anforderungen wie die zu fördernde Menge und benötigten Druck auszulegen. Die Menge muss ausreichend für die Versorgung der Schmierstellen sowie der Druck hoch genug sein, um Rohrleitungswiderstände und Reibung im Verteiler überwinden zu können.

WOERNER Produkte für Progressivsysteme

w
Progressivpumpen
Progressivverteiler
Progressivverteiler
w
Volumenstrombegrenzer
Copyright 2018 Eugen WOERNER GmbH & Co. KG
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern und speziell auf Ihre Interessen zugeschnittene Inhalte zur Verfügung zu stellen.
Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiter zu unseren Datenschutzbestimmungen
OK